Russische "Red Chips" schlagen westliche „Blue Chips“ um Längen

Drucken Speichern

Sonntag, 17. November 2019 16:31:00


Die Aktienindices an der Wall Street erreichten am 16. November ein neues Allzeit-Hoch. Der Dow Jones Industrial Index übersprang erstmals die 28.000-er Marke. Beflügelt wurden die Aktienkurse durch die Hoffnung, das sich der US-Präsident Donald Trump schon bald mit dem chinesischen Präsidenten Xi einigen und die Zölle abbauen könnte. Wie realistisch ist aber dieses Szenario wirklich?



Wesentlich besser als der deutsche oder amerikanische Aktienmarkt schnitt in diesem Jahr jedoch die Moskauer Börse mit einem Pl...

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Andreas Männicke Newsletter, um den vollständigen Inhalt per E-Mail zu erhalten.

 

Newsletter

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und von Andreas' Männicke Wissen profitieren! weiter

Termine

09.12.2019
Männicke in Börsen Radio Networks über Osteuropa

Archiv

28.10.19 Das Brexit-Chaos nimmt kein Ende – oder doch?
29.09.19 Trump enorm unter Druck – die Wall Street demnächst auch?
25.08.19 Der Handelskrieg USA/China eskaliert = Rezession in 2020?
04.08.19 Trump schickt die Börsen auf Talfahrt
29.07.19 Notenbanken kämpfen gegen Rezession, Deflation und dem drohenden Finanzkollaps

Weitere Artikel im Archiv

Hotline

Tel.: 0900 - 1-86 14 001
(€1,86/Min aus dem Netz der DT AG, Anrufe aus dem Mobilfunknetz können abweichen)