„Harter Brexit“ oder der Exit vom Brexit?

Drucken Speichern

Samstag, 06. April 2019 18:59:00


Großbritannien konnte sich bis zum 31. März nicht entscheiden, was es eigentlich will. Die EU hat eine Verlängerung des EU-Austrittsdatums zunächst bis 12. April genehmigt. Nun soll die Entscheidung am 10. April fallen, wobei bisher keine Lösung in Sicht ist. Am 10. April kommt dann noch einmal ein EU-Sondergipfel zusammen, um den wahrscheinlichen Antrag von Primer May auf eine deutliche Verlängerung des EU-Beitritts zu besprechen. Einige EU-Politiker bereiten sich aber auch schon auf einen „harten Brexit“, also einen Brexit ohne Deal mit der EU vor.


Andreas Männicke Newsletter, um den vollständigen Inhalt per E-Mail zu erhalten.

 

Newsletter

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und von Andreas' Männicke Wissen profitieren! weiter

Termine

08.10.2019
Andreas Männicke in Börsen Radio Networks über Osteuropa

Archiv

29.07.19 Notenbanken kämpfen gegen Rezession, Deflation und dem drohenden Finanzkollaps
25.06.19 Trump kämpft an (zu) vielen Fronten – auch beim G 20 Gipfel in Japan!
27.05.19 Europa nach der Wahl vor großen Herausforderungen
11.05.19 US-Präsident Trump kämpft jetzt an allen Fronten – mit Erfolg?
23.04.19 Moskauer Börse bleibt Outperformer

Weitere Artikel im Archiv

Hotline

Tel.: 0900 - 1-86 14 001
(€1,86/Min aus dem Netz der DT AG, Anrufe aus dem Mobilfunknetz können abweichen)