Wird der Coronavirus zu einem black swan?

Drucken Speichern

Montag, 02. März 2020 00:02:00


Der Coronavirus verbreitet sich jetzt nicht nur schnell in China, sondern vor allem auch in Ausland. Über 50 Länder sind infiziert. Die Hauptproblemländer sind neben China jetzt auch Südkorea, Japan, dem Iran, Italien und neuerdings sogar auch in Deutschland. Messen und Fußballspiele werden abgesagt, Schulden und Behörden werde regional geschlossen. Die Weltgesundheitsorganisation hat die höchste Alarmstufe ausgesprochen. Die Zahlen der Infizierten und Toten steigen täglich weltweit. Die Weltbörsen reagierten mit Panikverkäufen und auch der Ölpreis brach ein. Es bleibt die nagen


Andreas Männicke Newsletter, um den vollständigen Inhalt per E-Mail zu erhalten.

 

Newsletter

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und von Andreas' Männicke Wissen profitieren! weiter

Termine

Archiv

10.03.20 Aktien- und Öl-Crash am Schwarzen Montag: jetzt kaufen oder verkaufen?
02.03.20 Wird der Coronavirus zu einem black swan?
26.01.20 Ist der Coronavirus eine Gefahr für die Börse und die Welt?
29.12.19 Crash 2020 – wie lange hält der Bullenmarkt?
09.12.19 Neue TV- und Radio-Interviews von Andreas Männicke

Weitere Artikel im Archiv

Hotline

Tel.: 0900 - 1-86 14 001
(€1,86/Min aus dem Netz der DT AG, Anrufe aus dem Mobilfunknetz können abweichen)