Andreas Männicke in NTV/Telebörse über die russische Rochade

Drucken Speichern

Montag, 26. September 2011 21:07:00

Putin will im nächsten Jahr wieder als Präsident in Russland kandidieren und damit Medwedew ablösen, der Primier werden soll.

Andreas Männicke wurde heute in NTV-Telebörse über die "russische Rochade" und die Aussichten der Moskauer Börse befragt. In dem Interview wurde auch Stellung genommen, welche russischen Aktien nach den Panikverkäufen der letzten Wochen aussichstreich sind.

Sie können das TV-Interview jetzt unter www.eaststock.de, dort unter der Rubrik "Interviews" abrufen.

Aktuelle Informationen erhalten Sie auf der Ostbörsen-Hotline unter 09001-8614001 (1,86 €/Min).

Haben Sie schon den monatlich erscheinenden Börsenbrief EAST STOCK TRENDS? Wenn nein, dann bestellen Sie jetzt ein Probe-Abo (3 Ausgaben für nur 15 € per e-mail) unter www.eaststock.de.

Melden Sie sich jetzt auch an zu dem nächsten ESI-Ostbörsen-Seminar "Go East - in der Krise liegt die Chance!" am 22. November um 17.30 Uhr in Frankfurt/M gleich nach dem EK-Forum (Dauer 4 Stunden, Kosten 100 €, für Frühbucher 80 €). Anmeldung und Seminarprogramm unter www.eaststock.de, dort unter der Rubrik "Seminare" oder direkt bei der ESI GmbH, Jüthornstr. 88, 22043 Hamburg, Tel: 040/6570883; Fax: 040/6570884, email: info@eaststock.de.

 

Newsletter

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und von Andreas' Männicke Wissen profitieren! weiter

Termine

27.08.2018
Männicke im Interview in Börsen Radio Networks

Archiv

17.06.18 Notenbanken und Trumps Handelskrieg im Fokus
02.06.18 Black swans ante portas?
01.05.18 Osteuropa-Börsen als Outperformer und „Oasen der Stabilität“
15.04.18 Erst Syrien, dann Iran, dann Russland – wie weit kann der „kalte Krieg“ eskalieren?
08.04.18 Dynamit liegt in der Luft

Weitere Artikel im Archiv

Hotline

Tel.: 0900 - 1-86 14 001
(€1,86/Min aus dem Netz der DT AG, Anrufe aus dem Mobilfunknetz können abweichen)