Aktien- und Öl-Crash am Schwarzen Montag: jetzt kaufen oder verkaufen?

Drucken Speichern

Dienstag, 10. März 2020 17:59:00


Am 9. März gab es eine Panik an den Weltbörsen infolge des Coronavirus. Zudem brach der Ölpreis um 25 Prozent an einem Tag ein, nachdem sich die OPEC nicht zusammen mit Russland auf eine Fördermengenverringerung einigen konnte. Zudem kündigte Saudi-Arabien einen Preiskrieg an, was den Ölpreis enorm unter Druck brachte. Dies war der größte Ölpreiseinbruch seit dem Golfkrieg 1991.



Durch den Ölpreisschock gaben russische Ölaktien um über 20 Prozent an einem Tag nach. Durch den Ölpreisverfall brach auch der Rubel...

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Andreas Männicke Newsletter, um den vollständigen Inhalt per E-Mail zu erhalten.

 

Newsletter

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und von Andreas' Männicke Wissen profitieren! weiter

Termine

Archiv

10.03.20 Aktien- und Öl-Crash am Schwarzen Montag: jetzt kaufen oder verkaufen?
02.03.20 Wird der Coronavirus zu einem black swan?
26.01.20 Ist der Coronavirus eine Gefahr für die Börse und die Welt?
29.12.19 Crash 2020 – wie lange hält der Bullenmarkt?
09.12.19 Neue TV- und Radio-Interviews von Andreas Männicke

Weitere Artikel im Archiv

Hotline

Tel.: 0900 - 1-86 14 001
(€1,86/Min aus dem Netz der DT AG, Anrufe aus dem Mobilfunknetz können abweichen)