Ostbörsen-Seminar "Go East - in der Ukraine-Krise liegt die Chance" am 13. Mai in FRM

Drucken Speichern

Montag, 12. Mai 2014 21:36:00

ESI-Ostbörsen-Seminar

„Go East – In der Ukraine-Krise liegt die Chance“

Die Börsen Mittel- und Osteuropas (MOE) bieten selektiv immer wieder große Chancen im Investment- und im Trading-Bereich, werden von den Medien aber sehr stiefmütterlich behandelt. In diesem Jahr stiegen die Aktien in Bulgarien mit über 25% (im letzten Jahr um +45%) und in Slowenien (+10%) besonders stark an, während die Aktien aus Russland durch die Krim-Krise negativ beeinflusst wurden.

Die MOE-Börsen werden aber auch beeinflusst von den internationalen Kapitalströmen und den Ereignissen an den internationalen Kapitalmärkten. Im letzten Jahr ging der Trend in die etablierten Märkte in die USA, Japan und nach Europa, die jetzt aber leicht übergekauft erscheinen. Vor allem nimmt die Gewinndynamik ab. Im März dominierte die Krim-Krise die Aktienmärkte. Nach Krisen entstehen aber auch immer wieder neue Chancen, sowohl in der Ukraine als auch für Russland.

Das Jahr 2014 könnte ein Schicksalsjahr für Europa und die Weltgemeinschaft werden. Im Mai werden die Europa-Wahlen und im Sommer der EZB-Bankenstresstest sehr aufschlussreich werden. Es drohen scharfe geopolitische Auseinandersetzungen nicht nur zwischen USA und Russland (infolge der Krim-Annexion), sondern auch USA gegen China. Ich werde im Seminar auch ausführen mit welchen einfachen Instrument China in baldiger Zukunft einen Währung-Krieg gegen die USA auslösen und gewinnen könnte. Wie werden sich wohl die Rohstoffpreise in 2014 entwickeln? Auch das werden gewichtige, börsenrelevante Themen für 2014, mit denen wir uns im Seminar beschäftigen werden.

Jede Krise birgt aber auch Chancen in sich. Im Seminar wollen wir besprechen, welche Märkte und Investmentmöglichkeiten attraktiv sind. Die preiswertesten Aktien der Welt kommen aus Osteuropa. Welche besonders attraktiv sind, wird auch Seminar besprochen. Es warten also viele spannende Themen auf Sie. Lassen Sie sich diese wichtigen Informationen und Tipps nicht entgehen. Das ESI-Seminar wird wie immer unter der Leitung von Andreas Männicke von der ESI GmbH durchgeführt.

Das detaillierte Seminarprogramm entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Seminarprogramm. Das ESI-Seminar „Go East!“ findet am Dienstag, den 13. Mai 2014 in Frankfurt/M. 040/6570883040/6570883040/6570883040/6570883040/6570883040/6570883040/6570883040/6570883040/6570883 Woche vor Seminarbeginn (danach und an der Abendkasse 120 €) für EST-Abonnenten, sonst 150 € (170 €). Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine rechtzeitige Anmeldung zu empfehlen. Info und Anmeldung bei der ESI East Stock Informationsdienste GmbH, Jüthornstr. 88, 22043 Hamburg, Tel: 040/6570883, Fax: 040/6570884, Email: info@eaststock.de.

Ostbörsen-Seminar “Go East - in der Ukraine-Krise liegt die Chance!“

Referent: Andreas Männicke (Gf der ESI GmbH), andere Referenten sind angefragt

Ort: Frankfurt/M , Hotel Monopol, Mannheimer Str. 11-13
Datum: 13. Mai 2014 um 17.00 Uhr
Beginn: 17.00 Uhr (Dauer 4 Stunden) , Kosten: 150 € ( vor Seminarbeginn), Abendkasse 170 €, EST- und EMT-Leser zahlen nur 100 €, Abendkasse 120 € (Kostenersparnis 50 €).

I. Anlagestrategien in unsicheren Zeiten: Attraktive Handelssysteme als Alternative

Alles in der Warteschleife: QE3 (Tapering), Zinswende, Bankenunion, Bankenaufsicht, Bankenabwicklung, „PIGS“-Rettung, China-Kredite, Krim-Krise, Gefahr von Staatsbankrotten (Ukraine, Argentinien), Währungs-Krieg China/USA, Geopolitik, Fragile Five, Bitcoins als Alternative

II. Outperformancechancen an den Ostbörsen (Andreas Männicke)

Erfolgreiches Traden an den Ostbörsen/ Defensive und offensive Strategien/- Aktien, Anleihen, Fonds, Zertifikate , Cross-Hedging - der Mix macht´s

III.Die chancenreichsten Länder/Branchen/Anlagen in Osteuropa(Andreas Männicke)

- Performancevergleiche weltweit: ist „BRIC“ wirklich out? Bulgarien als Outperformer
- die preiswertesten Aktienmärkte der Welt
- Balten-Republiken: Wachstumstiger kommen zurück
- Südosteuropa vor dem Comeback: Bulgarien Top-Performer, Rumänien kommt, Slowenien vor Bankenrettung, Serbien als EU-Beitrittskandidat
- Osteuropafonds versus Indexzertifikate/ETFs, Mainstream-Fonds versus Exotenfonds
- Chancenreiche Rohstoff-Juniors (Öl/Gas/Gold/Silber): Wohin geht der Ölpreis? Wohin geht Gold?

IV: Russland: Ukraine-Krise als Chance oder Auslöser eines Börsen-Crashs? (Andreas Männicke)
- Moskauer Börse: was bringt uns „Privatisierung 2,0“? , -Russischen Gold- und Stahlaktien vor den Turnaround oder Konkurs?,- Branchen-Selektion: nicht nur auf Ölaktien achten!, - Neue Investmentchancen: Umstrukturierung und neue IPOs, - Aussichtsreiche Blue Chips und Nebenwerte

V. Abschließende Diskussion: wie wird das Börsenjahr 2014?

Melden Sie sich jetzt an: ESI GmbH, Jüthornstr. 88. 22043 Hamburg, Tel: 040/6570883, 0171-3575775 mobil, Fax, 040/6570884, E-Mail: info@eaststock.de oder unter www.eaststock.de .

Anmeldung zum ESI-Seminar „Go east!“ am 13. Mai 2014 um 17.00 Uhr in Frankfurt/M. 100/150 €

Name:……………………………………….. Vorname…………………………………………

Adresse:……………………………………………….…………………KdNr………………………

Fa………………………………………………………………………………mit ………..Personen:

Ort, Datum Unterschrift

CallSend SMSAdd to SkypeYou'll need Skype CreditFree via Skype

Anzeige
 

Newsletter

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und von Andreas' Männicke Wissen profitieren! weiter

Termine

Archiv

28.05.17 G7 und Trump: Einer gegen alle, alle gegen einen!
08.05.17 Vive la France, aber nach der Wahl ist vor der Wahl
02.05.17 100 Tage Trump - und nun?
23.04.17 Schwarzer Montag? - Ein Leben zwischen Bomben und Zeitbomben -
09.04.17 Trump schockt Russland – kommt es zur Konfrontation in Syrien?

Weitere Artikel im Archiv

Hotline

Tel.: 0900 - 1-86 14 001
(€1,86/Min aus dem Netz der DT AG, Anrufe aus dem Mobilfunknetz können abweichen)