OPEC schafft den Durchbruch: jetzt muss man in Russland investiert sein!

Drucken Speichern

Mittwoch, 30. November 2016 19:23:00

Die OPEC schaffte nun endlich den Durchbruch und beschloss heute eine Fördermengenkürzung um 1,2 Mio. Barrel für die nächsten 6 Monate. Das neue Limit liegt damit bei 32,5 Mio. Barrel täglich. Dies ist die erste Fördermengenkürzung seit 2008. Auch Russland will sich dem Beschluss anschließen. Der Brentölpreis stieg nach dem OPEC-Beschluss sprunghaft um 7,8 Prozent auf etwas über 50 US-Dollar/Barrel und der WTI-Ölpreis sogar um 8,3 Prozent auf 49,2 USD-Dollar/Barrel an. Von dem stark gestiegenen Ölpreis profitierten wiederum besonders russische Öl- und Gasaktien. So stieg der Kurs der
Gazprom
ADR um 4,3 Prozent auf4,42 € und der von

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Andreas Männicke Newsletter, um den vollständigen Inhalt per E-Mail zu erhalten.

Anzeige
 

Newsletter

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und von Andreas' Männicke Wissen profitieren! weiter

Termine

Archiv

29.01.17 Die besten Geldanlagen in 2016 und 2017 - wie lange dauert der Trump-Effekt?
03.01.17 Jetzt den Video-Kanal EastStockTV bei youtube abonnieren!
02.01.17 Jahresrückblick 2016: Bitcoins und russische Aktien waren top!
11.12.16 Moskauer Börse boomt - Jahresendrally global in vollem Gange!
30.11.16 OPEC schafft den Durchbruch: jetzt muss man in Russland investiert sein!

Weitere Artikel im Archiv

Hotline

Tel.: 0900 - 1-86 14 001
(€1,86/Min aus dem Netz der DT AG, Anrufe aus dem Mobilfunknetz können abweichen)