Männicke in N-TV/Telebörse: Wle lang geht noch der Rohstoff-Boom?

Drucken Speichern

Samstag, 28. Mai 2016 17:45:00

Andreas Männicke wurde am 25. Mai 2016 zusammen mit Herrn Bagci von der BNP Paribis von Friedhelm Tilgen in NTV/Telebörse über die Chancen von Rohstoffen und Rohstoffaktien aus Osteuropa befragt. Sie können sich das Interview jetzt unter www.eaststock.de, dort unter Rubrik "Interviews" runtreladen ebenso wie das Interview im Aktionärs TV vom 25. Mai 2016 und auch die letzten EastStockTV Videos.

Die EastStockTV-Videos können Sie auch unter www.youtube.com kostenlos abonnieren. Haben Sie das schon gemacht?

Kennen Sie schon dei Börsenbriefe THE BIG PICTURE (globale Anlagestrategien für Aktien-Indices udn Rohstoffe) udn EAST STOCK TRENDS (Anlagestrategien udn- empfehlungen für Aktien aus osteuropa mit Schwerpunkt Russland). 3 Ausgabe zur Probe kosten per E-mail nur 15 €.

Die Hghlights des vergangenen Monats und des EST waren:
- 7 Börsen aus Osteuropa zählen schon wieder zu den den 30 am besten performenden Börsen der Welt und konnten den DAX und DJI klar outperformen
- der RDX-Index stieg um über 20%, der RTS-Index stieg seit Jahresbeginn um 25% (Platz 3 unter den Top-Performern der Welt)
- die Budapester Börse war im letzten Jahr mit einem Plus von 42% einer der Top-Performer der Welt und auch in diesem mit einem Plus von 12%
- die Aktien-Indices aus dem Baltikum sind alle wie im Vorjahr im Plus, wobei die Aktien aus Estland am meisten anstiegen (+10%)
- die "Aktien des Monats" Januar 2016 Polyus Zoloto stieg um über 70% (!) in 2016 und versiebenfachte (!) sich schon seit den Tief in 2014
- der Düngemittelproduzent Phosagro erreichte ein neues Allzeit-Hoch
- die neue "Aktie des Monats" Februar 2016 Highland Gold Mining stieg um 60%
- die am 28. Januar auch im "Aktionärs TV" vorgestellte Kaufempfehlung und Muster-Depot-Aktie Aeroflot stieg um über 60% bis jetzt
- mit den Muster-Depot-Aktien Sberbank, Aeroflot, Nord Gold und Acron gibt es schon wieder 4 Kursverdoppler seit Anfang 2015 in den Muster-Depots des EST
- die Anfang 2015 aufgelegten Muster-Depots konnten im April um 32% bzw 44% zulegen und erreichten damit neue Allzeit-Hochs
- das neue "goldige Muster-Depot" stieg seit Jahresbeginn um 39%.
- das "Zocker-Depot" stieg seit Anfang 2015 um 69%
- die alten Muster-Depots erzielten seit März 2009 eine durchschnittliche Rendite von 26% und 37% p.a.
- jedes Muster-Depot erreichte seit 2009 eine durchschnittliche Rendite von über 30% p.a.
- die Top-Performer seit 2009 bleiben Magnit mit einem Plus von +701% und die Bank of Georgia Group mit einem Plus von 1877%
- die im Strategieteil empfohlenen Call und Put-Optionscheine auf den DAX-, Dow Jones-, EuroStoxx-Index und Nikkei-Index konnten die Performance verbessern.

Vor dem Investieren, heißt es informieren. Bestellen Sie daher jetzt ein Probe-Abo oder Jahres-Abo des EST oder TBP entweder online unter http://www.eaststock.de/Dienstleistungen/EST-Boersenbrief oder unter http://www.eaststock.de/Dienstleistungen/THE-BIG-PICTURE oder mit dem bieligenden Bestellformuar, das sie dann ausgefüllt udn terschriben entwder an den ESI GmbH, Jüthornstr. 88. 22043 postilisch zusenden oder per fax an 040/6570883 oder gescannt an info@eaststock.de:

Go East – jetzt!

EAST STOCK TRENDS

Kapitalmarktinformationen aus Emerging Europe

Die Börsen Mittel- und Osteuropas zählten 2003-2007 zu den Top-Performern unter den Weltbörsen. Auch nach 2008 gab es selektiv an den Ostbörsen immer wieder gute Kaufgelegenheiten, insbesondere nach Krisen und starken Kursverlusten. Nicht nur an der Moskauer Börse locken schon wieder 100%-Chancen, sondern auch im Balkan und im Baltikum. Viele Anleger haben die MOE-Börsen bisher sträflich vernachlässigt. Dabei wird die Auswahl von aussichtsreichen Titeln und Zertifikaten immer größer. Osteuropa hat seine Zukunft noch vor sich. Nutzen Sie Ihre Chancen jetzt, denn in der Krise liegt die Chance!

Der Ostbörsenbrief „EAST STOCK TRENDS

- analysiert für Sie monatlich auf 30-64 Seiten die wichtigsten Trends an den MOE-Börsen

- beleuchtet dabei nicht nur die etablierten Ostbörsen, wie Moskau, Budapest , Prag und Warschau, sondern auch die Länder der zweiten Reihe und aus den GUS-Republiken

- wählt für Sie die vielversprechendsten Aktien unter fundamentalen und markttechnischen Gesichtspunkten aus und stellt neben Aktien auch andere Anlageformen wie Fonds, Anleihen, Immobilien, Derivate und Zertifikate unter die Lupe

- macht auf Risken aufmerksam und trennt konservative und spekulative Anlagevarianten

- gibt Ihnen Signale für en rechzeitigen Ein- und Ausstieg, denn Timing ist alles

Der Börsenbrief „EAST STOCK TRENDS“ erscheint monatlich jeweils in der zweiten Woche zum Monatsbeginn in einer gedruckten und elektronischen Ausgabe. Die elektronische Ausgabe wird Ihnen direkt nach Redaktionsschluss zugestellt, ist damit schneller bei Ihnen und auch kostengünstig.

Neu ist ergänzend der Börsenbrief THE BIG PICTURE mit globalen Long/Short-Strategien für Aktienindices, Rohstoffe und Devisen sowie für Hedging-Strategien

…………………………………………………………………………………………............................

Hiermit bestelle ich den monatlich erscheinenden Börsenbrief „EAST STOCK TRENDS“ als

O Jahres-Abo gedruckte Ausgabe (12 Ausgaben) für 170 €/Ausland 190 € inkl. Porto

O Jahres Abo E-Mail-Ausgabe (12 Ausgaben) für 135 €

O Probe-Abo gedruckte Ausgabe (3 Ausgaben) für 25 €/Ausland 35 € inkl. Porto

O Probe-Abo E-Mail Ausgabe (3 Ausgaben) für 15 €

O Neu: Jahres-Abo THE BIG PICTURE (12 Ausgaben) per E-Mail für 50 €

O Neu: Probe-Abo THE BIG PICTURE (3 Ausgaben) per E-Mail für 15 €

Hinweis: Das Probe-Abo verwandelt sich automatisch in ein Jahres-Abo, wenn es nicht spätestens 14 Tage nach Erhalt der dritten Ausgabe gekündigt wird. Alle Zahlungen erfolgen per Rechnung.

Name _____________________________ Straße _______________________________

PLZ, Ort _____________________________ Tel/Fax ______________________________

E-Mail: _____________________________ Unterschrift ___________________________

Widerrufsrecht: Diese Vereinbarung kann ich innerhalb von 14 Tagen bei der ESI GmbH, Jüthornstr, 88, 22043 Hamburg, widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Ich bestätige dies durch meine zweite Unterschrift:

___________________________________________

Einsenden an: ESI East Stock Informationsdienste GmbH

Jüthornstr. 88

22043 Hamburg;

Fax. 040/6570884; E-Mail: info@eaststock.de

Anzeige
 

Newsletter

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und von Andreas' Männicke Wissen profitieren! weiter

Termine

Archiv

28.05.17 G7 und Trump: Einer gegen alle, alle gegen einen!
08.05.17 Vive la France, aber nach der Wahl ist vor der Wahl
02.05.17 100 Tage Trump - und nun?
23.04.17 Schwarzer Montag? - Ein Leben zwischen Bomben und Zeitbomben -
09.04.17 Trump schockt Russland – kommt es zur Konfrontation in Syrien?

Weitere Artikel im Archiv

Hotline

Tel.: 0900 - 1-86 14 001
(€1,86/Min aus dem Netz der DT AG, Anrufe aus dem Mobilfunknetz können abweichen)