Männicke im DAF über Russland - Ziet für "Schnäppchenjäger"?

Drucken Speichern

Donnerstag, 29. September 2011 13:06:00

Andreas Männicke wurde am 29. September 2011 im DAF (www.anleger-fernsehen.de) von Brigitte Bauer über die Aussichten des russischen Aktienmarktes nach den Panikverkäufen im August/September befragt. Es wurde dabei diskutiert, ob jetzt (schon) der richtige Zeitpunkt zum Einstieg gekommen ist. Dabei wurden auch einige chancenreiche, niedrig bewertete russische Aktien vorgestellt.

Sie können sich das neue TV-Interview ebenso wie die Interviews für die Deutsche Welle am 26./27. September 2011 (auf Russisch) jetzt unter wwww.eaststock.de, dort unter Rubrik Interviews runtergeladen.

Sie können die ausführlichen Analysen und Hintergrundinformationen mit neuen "Aktien des Monats" aber auch nachlesen, wenn Sie jetzt ein Probe-Abo des monatlich erscheinenden Börsenbriefes EAST STOCK TRENDS (3 Ausgabe für nur 15 €, 50 Seiten) unter www.eaststock.de bestellen. Der nächste EAST STOCK TRENDS erscheint schon nächste Woche.

Aktuelle Informationen erhalten Trader unter der Ostbörsen-Hotline 09001-8614001 (1,86 €/Min).

Das nächste ESI-Ostbörsen-Seminar "Go east!" wird am 22. November 2011 um 17.30 Uhr gleich nach dem EK-Forum in Frankfurt/M stattfinden. Dort wird auf die systemischen Risiken und das Szenario für 2012 an den globalen Aktienmärkten eingegangen, also was alle interessiert. Melden Sie sich jetzt an unter www.eaststock.de, dort unter der Rubrik Seminare.

Anzeige
 

Newsletter

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und von Andreas' Männicke Wissen profitieren! weiter

Termine

Archiv

28.05.17 G7 und Trump: Einer gegen alle, alle gegen einen!
08.05.17 Vive la France, aber nach der Wahl ist vor der Wahl
02.05.17 100 Tage Trump - und nun?
23.04.17 Schwarzer Montag? - Ein Leben zwischen Bomben und Zeitbomben -
09.04.17 Trump schockt Russland – kommt es zur Konfrontation in Syrien?

Weitere Artikel im Archiv

Hotline

Tel.: 0900 - 1-86 14 001
(€1,86/Min aus dem Netz der DT AG, Anrufe aus dem Mobilfunknetz können abweichen)