Investment des Monats

Drucken Speichern

Sonntag, 27. Januar 2013 13:27:00

ZUM INVESTMENTS des MONATS

+++nochmals bessere Erlöse+++am 8. Februar 2013 allerletzter TERMIN für Nachzügler+++

1. FORDERUNGSFONDS

Im November 2011l hatten wir Ihnen mehrfach den Forderungsfonds als börsenunabhängiges Investment mit zweistelligen Renditen empfohlen. Der Fonds hat nun sogar noch deutlich mehr als avisiert geliefert. Statt avisierter 10 % Rendite schüttete dieser nun nach 12 Monaten mit 20 % das doppelte aus; wohlgemerkt durch den Wirtschaftsprüfer aus verwerteten, testierten Erlösen, nicht aus eingezahlten Anlegergeldern.

Die wenigsten Investoren dürften das ungehebelt an der Börse erreicht haben, insbesondere im Durchschnitt der letzten Jahre, zudem ohne Anlegerstreß. Und jeder der aktuell Gelder neu zu investieren hat, muss beachten, dass viele Börsenindizes mittlerweile bereits wieder im

Bereich der Höchststände sind....

Für den, der immer noch nicht dabei ist, hier die neuesten Termininfos und brandaktuelle testierte Ergebnisse bereits per 31.12.2012.Insgesamt wurden bei allen Fonds auf dem ohnehin hohen Niveau nochmals durchgängig Erlösverbesserungen erzielt:

Fonds Nr.1 generierte in 2 von ursprünglich projektierten 3,5 Jahren Laufzeit bereits vorfällig 207 % Forderungserlöse auf das investierte Kapital sowie 110 % Überschüsse und dürfte vorzeitig beendet werden.

Fonds Nr.2 generierte nach bereits 1 Jahr 73 % Erlöse und 56 % Überschüsse.

Fonds Nr, 3 entsprechend 4 Monate nach Zeichnungsschluss mit 10 % Erlösen und 5 %

Überschüssen.

Die BaFin hat den Nachfolgefonds Nr. 5 soeben genehmigt; der Druck der Prospekte inkl. Auslieferung nimmt ca. 2 Wochen in Anspruch. Deshalb kann der vom Volumen her

angesichts starker Nachfrage im Dezember aufgestockte Fonds Nr. 4 nun noch bis 8. Februar

gezeichnet werden; daher letzte Möglichkeit u.a. für Spätheimkehrer aus Urlaub und

Skigebieten.

Der Fonds kauft den Banken in Deutschland Ihre Milliardenforderungen wegen Basel II, III

zu nur 1,5 % des Nominalwertes ab ( bezahlt also 1500 Euro für eine 100 000 Euro -

Forderung ! ) und verwertet diese im Schnitt zu 4,2 % beim Schuldner, der die restlichen 95,8

% der Schuld dafür erlassen bekommt. So profitieren alle, typische win-win-Situation.

Laufzeit 3,5 Jahre, jährliche Mindestausschüttung 10 % plus zum Schluss 118 % , insgesamt also mindestens eine Gesamtausschüttung von 148 % .

Mindestsumme 10 000 Euro, noch bis nunmehr 8.Februar 2013 in der Zeichnung.

2. Gold-Investment

Auch Gold mit einer Mindestrendite von 5,8% p.a. auch bei fallenden Goldkursen dürfte ein weiteres attraktives Vehikel für Sie in Krisenzeiten sein.

Bitte setzen Sie sich bei ernsthaftem Interesse für genaueste Erläuterungen bzgl. beider Investments entweder mit mir unter Tel 040/6570883 oder mit meinem Kooperationspartner Herrn Bandur unter Tel. 0177 482 7112 inVerbindung; er ist 7 Tage die Woche bis 23 Uhr erreichbar, außer wenn er in direkten Gesprächen und Konferenzen / Meetings ist.

Anzeige
 

Newsletter

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und von Andreas' Männicke Wissen profitieren! weiter

Termine

Archiv

27.09.17 Jetzt wird es immer bunter
10.08.17 Trump gegen Kim – gibt es nun einen (Atom-)Krieg?
31.07.17 Automobilbranche in der Vertrauenskrise – wo bleibt die Moral der Manager?
23.07.17 Drohen jetzt neue Wirtschaftskriege oder sogar ein Börsen-Crash?
25.06.17 Neue Bankenpleiten in Südeuropa

Weitere Artikel im Archiv

Hotline

Tel.: 0900 - 1-86 14 001
(€1,86/Min aus dem Netz der DT AG, Anrufe aus dem Mobilfunknetz können abweichen)