Emerging Market- und Ostbörsen-Seminar am 26.11.14 in Frankfurt/M

Drucken Speichern

Freitag, 10. Oktober 2014 11:42:00

Emerging Market- und Ostbörsen-Seminar

„Go East – In der Krise liegt die Chance“

Die Börsen Mittel- und Osteuropas (MOE) bieten trotz der Sanktionen gegen Russland und der Ukraine-Krise selektiv immer wieder große Chancen im Investment- und Trading-Bereich, werden von den Medien aber sehr stiefmütterlich behandelt. In diesem Jahr stiegen die Aktien in Slowenien (+27%), Serbien (+18%), Bulgarien (+11%, im letzten Jahr +45%), Rumänien (+10%) und Litauen (+8%) besonders stark an, während die Aktien aus Russland durch die Ukraine-Krise und den Sanktionen negativ beeinflusst wurden. Alle oben genannten Börsen haben den DAX klar outperformt.

Das Seminar hat daher drei Schwerpunkte: Zu einem wird Ihnen von dem sehr erfahrenen Fondsmanger Joachim Waltl vom QIMCO Balkan Equity dargelegt, worauf das „Wunder von Slowenien“ und die Outperformance von Börsen aus Südosteuropa und dem Balkan beruht, zum andern auch welche neuen Chancen sich jetzt ergeben. Der zweite Schwerpunkt sind die historischen Chancen für Value-Investoren in Emerging-Markets, die Ihnen Florian Schulz (Chefredakteur vom Emerging Market Trader) näher bringen wird. Der dritte Schwerpunkt wird aber die Ukraine/Russland-Krise sein von der Analyse der komplexen Ursachen, der gegenwärtigen Situation bis zur Formulierung von Perspektiven und neuen Chancen für die Anleger. Angefragt sind aber zwei Unternehmenspräsentationen mit mittelbarem Bezug zu Osteuropa.

Das Jahr 2015 könnte ein Schicksalsjahr für Europa und die Weltgemeinschaft werden. Es drohen scharfe geopolitische Auseinandersetzungen nicht nur zwischen USA und Russland, sondern auch USA gegen China. Wie werden sich wohl die Rohstoffpreise in 2014/2015 entwickeln? Auch das werden gewichtige, börsenrelevante Themen für 2014/2015, mit denen wir uns im Seminar beschäftigen werden.

Jede Krise birgt auch Chancen in sich. Im Seminar wollen wir besprechen, welche Märkte und Investmentmöglichkeiten attraktiv sind. Die preiswertesten Aktien der Welt kommen aus Osteuropa. Welche besonders attraktiv sind, wird auch Seminar besprochen. Es warten also viele spannende Themen auf Sie. Lassen Sie sich diese wichtigen Informationen und Tipps nicht entgehen. Das ESI-Seminar wird wie immer unter der Leitung von Andreas Männicke von der ESI GmbH durchgeführt.

Das detaillierte Seminarprogramm entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Seminarprogramm. Das ESI-Seminar „Go East!“ findet am Mittwoch, den 26. November 2014 in Frankfurt/M. um 17.00 Uhr gleich nach dem EK-Forum statt (Dauer 4 Stunden). Das Seminar kostet 100 € bis 1 Woche vor Seminarbeginn (danach und an der Abendkasse 120 €) für EST-Abonnenten, sonst 150 € (170 €). Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine rechtzeitige Anmeldung zu empfehlen. Info und Anmeldung bei der ESI East Stock Informationsdienste GmbH, Jüthornstr. 88, 22043 Hamburg, Tel: 040/6570883040040/6570883040/6570883, Fax: 040/6570884, Email: info@eaststock.de.

EM- und Ostbörsen-Seminar “Go East - in der Krise liegt die Chance!“

Referenten: Joachim Waltl (Fondsmanger vom QIMCO Balkan Equity Fund), Florian Schulz (Chefredakteur vom Emerging Market Trader und Fondsmanger), Andreas Männicke (Gf der ESI GmbH, Chefredakteur vom EAST STOCK TRENDS und Fondsmanger), andere Referenten sind angefragt

Ort: Frankfurt/M, Hotel Monopol, Mannheimer Str. 11-13
Datum: 26. November 2014 um 17.00 Uhr
Beginn: 17.00 Uhr (Dauer 4-5 Stunden), Kosten: 150 € (vor Seminarbeginn), Abendkasse 170 €, EST- und EMT-Leser zahlen nur 100 €, Abendkasse 120 € (Kostenersparnis 50 €).

  1. Das Wunder von Slowenien – Neue Chancen in der Balkan-Region – (Joachim Waltl)
  2. Unternehmenspräsentationen, Referenten angefragt
  3. Emerging Markets – historische Chance für Value-Investoren - (Florian Schulz)
  4. Globale Krisen als Auslöser für neue Chancen und neue Risiken für Aktien, Anleihen- und Rohstoffmärkte - Kommen jetzt die „goldigen Zeiten“ oder die „Monsterwellen“? - (Andreas Männicke)
  5. Ursachen und Perspektiven der Ukraine/Russland-Krise – Neue Chancen in Russland/Ukraine – (A. Männicke)
  6. Outperformancechancen an den Ostbörsen – Länder- und Branchen-Selektion – (A. Männicke)
  7. Konkrete Anlagestrategien und Anlageempfehlungen - Top 10 Osteuropa (A. Männicke)
  8. Abschließende Diskussion: wie wird das Börsenjahr 2014/2015?

Melden Sie sich jetzt an bei der ESI GmbH, Jüthornstr. 88. 22043 Hamburg, Tel: 040/6570883040040/6570883040/6570883, 0171-3575775 mobil, Fax, 040/6570884, E-Mail: info@eaststock.de oder unter www.eaststock.de .

Anmeldung zum ESI-Seminar „Go east!“ am 26. November 2014 um 17.00 Uhr in Frankfurt/M. 100/150 €

Name:……………………………………….. Vorname…………………………………………

Adresse:……………………………………………….…………………KdNr………………………

Firma………………………………………………………………………………mit ………..Personen:

Ort, Datum Unterschrift

CallSend SMSAdd to SkypeYou'll need Skype CreditFree via Skype

CallSend SMSAdd to SkypeYou'll need Skype CreditFree via Skype

Anzeige
 

Newsletter

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und von Andreas' Männicke Wissen profitieren! weiter

Termine

15.01.2018
Männicke im Intreview in Börsen Radio Networks

Archiv

05.11.17 Alles auf Allzeit-Hoch - und nun?
01.10.17 Wall Street auf neuem Allzeit-Hoch, aber bekommen wir im Oktober einen Crash?
27.09.17 Jetzt wird es immer bunter
10.08.17 Trump gegen Kim – gibt es nun einen (Atom-)Krieg?
31.07.17 Automobilbranche in der Vertrauenskrise – wo bleibt die Moral der Manager?

Weitere Artikel im Archiv

Hotline

Tel.: 0900 - 1-86 14 001
(€1,86/Min aus dem Netz der DT AG, Anrufe aus dem Mobilfunknetz können abweichen)